• Januar 2023

    Liebes Publikum,

    erst einmal vielen Dank, an alle Gäste und Menschen die uns als neues Leitungsteam bei dem ersten ZauberSalon im Jahr 2023 unterstützt haben und alle die immer noch dabei bleiben!

    Es war ein grandioser Abend, den auch das Team des ZauberSalons noch lange gebührend gefeiert hat.

    Wir sind mit einer magischen Close-Up Eröffnung von dem Wiesel gestartet, was euch in einer, man könnte “Hot and Spicy”- Show sagen, mithilfe eines Aschenbechers, Streichhölzern und einer Portion Salz in Staunen versetzt hat.

    Eine Vorstellung der Unterschiede, Gemeinsamkeiten und verschiedenster Zauberei Disziplinen durften wir im Anschluss genießen. Carbono und Jon Thane wechselten sich auf der Bühne mit ihren Kunststücken ab, spielten auch einige gemeinsam und banden das Publikum immer mit ein. So sagte Carbono drei Zuschauerinnen vorher, welcher Würfel unter ihrem Becher liegen würde und was eine bestimmte Person gewürfelt hatte. Auch die Kartenzauberei hat nicht gefehlt und sagte diverse Karten vom Publikum vorher. Jon Thane stellte Kurzerhand das Alphabet um und ließ es in den Raum aufsteigen. Er zeigte uns eine ganz neue Form der Sprache, welche sich auch rückwärts durch sein fliegendes Alphabet in Gedichten bewegte und uns vielfach zum Lachen brachte. Weiterhin durften wir mit ihm eine Traumreise mit einem Käfer unternehmen und uns für ein paar Minuten in die Ruhe seiner Erzählung versetzen. Carbono verblüffte anschließend mit einer mentalmagischen Vorstellung in der er die Gedanken einer Zuschauerin auffing und ihr sagte, welches Symbol sie sich auf ihrer Karte ausgesucht hatte.

    Alles in allem ist der Abend reichlich besucht und mit vielen neuen und auch bekannten Gesichtern bestückt gewesen.

    Wir freuen uns sehr über diesen wunderbaren Start des ZauberSalons mit uns als neuem Leitungsteam und dem Jahr 2023 und hoffen, euch auch in den kommenden Abenden immer wieder aufs Neue verblüffen zu können!

    Liebe Grüße von eurem ZauberSalon-Team und bis zum nächsten Mal!

    Julian, Maria und Milena