ZauberSalon Hannover am 12.10.2021:

2G im ZauberSalon Hannover

                                                                                                                                                                         





Endlich wieder alles beim Alten. Dank der 2G-Regel und der damit wegfallenden Masken- und Abstandsregeln gab es zum ersten Mal seit 2 Jahren wieder einen "normalen" ZauberSalon im Béi Chéz Heinz samt Close-Up Vorprogramm.

In der Close-Up Ecke begrüßte Kalu die Gäste in gewohnter Umgebung und Zuschauer-Enge mit mathematischen Zaubereien zum Anfassen.

Im ersten Set auf der Bühne waren zwei Mentalmagier zu sehen: Carbono drang mit Hilfe von Bildern und Würfeln in die Gedankenwelt der Zuschauer ein, während Das Wiesel als Impromentalist Zufallsliteratur und Gesellschaftsspiele als Medium nutzte.

Als nächster betrat Manuel Sanetra die Bühne und haute erst einen Zaubergag nach dem anderen raus, bevor er sich todesmutig und erfolgreich der aus Tackerpistolen abgefeuerten "Munition" entgegenstellte.

Keine Geburtstagsparty (ja, das war die 13. Geburtstagsshow und das Wiesel hatte das nicht nur bei der Moderation vergessen, sondern auch jetzt beim Schreiben des Textes) ohne Bier und Brezeln. Das Bier für die Party lieferte Cody Stone magisch aus einem leeren Partyfass. Er darf wieder kommen (zum Beispiel im November).

So endete der Abend feucht-fröhlich nach viel Mentalzauberei und Improvisationen bei einer geselligen Gerstenkaltschale. Prost!