ZauberSalon Hannover am 09.08.2021:

Premiere nach 1,5 Jahren: ZauberSalon Hannover im Béi Chéz Heinz wieder indoor

                                                                                                                                                                         




Eigentlich als Open Air Veranstaltung geplant, zog der ZauberSalon Hannover dann doch kurzfristig, getrieben durch eine Schlechtwetterfront, in das heißgeliebte Kellergewölbe des Béi Chéz Heinz. Nachdem nun das Mischpult abgestaubt und die Scheinwerfer warmgelaufen waren, konnte es mit der ersten Indoor-Show nach langer Zeit vor ausgewähltem Publikum starten.

KellerKind Kalu eröffnete den Abend mit Klassikern der Zauberkunst. Pfeile sprangen auf einem Schild hin und her, Farben materialisierten sich in einem Buch, ein Zuschauer erhielt ein positives Horoskop und als Gute-Nacht-Geschichte gab es eine passendes Kapitän Blaubär Abenteuer um einen Goldbärenschatz (lecker).

WunderWirker Wiesel wunderte sich wirklich, als seine widerspenstigen Seidentücher nicht ganz klassich von einer Kerze durchdrungen wurden, sondern wundersamerweise deutliche Brandspuren aufwiesen. Das Maleur wurde aber durch sich verkettende Stahlringe und einem erscheinenden Papierhasen wieder wett gemacht.

YodelYoda Yandaal beendete den Abend mit viel Musik auf seiner Yukulele, fliegenden Münzen, erscheinenden Würfeln, fischigen Aalen und hinduistischen Fäden.

Endlich sind wir wieder einigermaßen in der Normalität in diesen merkwürdigen Zeiten angelangt. Wir hoffen, dass auch zukünftig die Shows wieder in unserem geliebten Keller stattfinden können. Also: Lasst Euch impfen!