ZauberSalon Hannover am 09.09.2020:

ZauberSalon Open Air Part 2

                                                                                                                                                                         


Beim zweiten ZauberSalon Open Air gab es bei hervorragendem Wetter eine eben solche Mixshow zu sehen.

Moderator Jan Langreder (Jan Langreder), sonst auf Kreuzfahrtschiffen unterwegs und aktuell auf Corona-Landgang, kündigte nicht nur die Künstler an, sondern zeigte auch, wie skrupellos er, á la Uri Geller, mit Besteck auf Schiffen umgeht.

Jan „Rainman“ Forster (Jan Forster)demonstrierte, wie man sein Gedächtnis mit Hilfe von Spielkarten trainieren kann. Er merkte sich, wie in dem berühmten Film, die Reihenfolge zweier kompletter Kartenspiele (124 Karten) innerhalb von 2 Minuten. So konnte er von Zuschauern getauschte Spielkarten an die richtige Stelle zurücklegen und blind den Kartenstapel nach Farben sortieren.

Dass Manuel Sanetra (Manuel Sanetra)auch ein echter Bücherwurm sein kann, bewies er mit Hilfe seiner Lieblingslektüre „Die Abenteuer des Sherlock Holmes“, die er nahezu auswendig beherrschte. Außerdem konnte er das Alphabet rückwärts aufsagen und mit gefährlichen Gegenständen aus dem Baumarkt umgehen.

Zum Abschluss zeigte Wiesel (Das Wiesel) ein paar Weltpremieren auf der Bühne des Béi Chéz Heinz, also Kunststücke, die er weder geübt noch bisher vorgeführt hatte… Das schwierigste Kunststück für den Sprechzauberer war eine kompletter Akt schweigend zur Musik. Er ließ zu poppiger 80er-Jahre-Musik Zahlenwürfel hin- und her tanzen.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Auflagen, wird es auch im Oktober einen Open-Air ZauberSalon geben. Bitte meldet Euch direkt über die Seite des Béi Chéz Heinz dazu an und bringt warme Klamotten mit! Wir freuen uns auf Euch.