ZauberSalon Hannover am 11.08.2020:

Zaubersalon Open-Air

                                                                                                                                                                         





Nach monatelanger Zauberabstinenz gab es unter den üblichen Corona-Auflagen, wie Voranmeldung, persönlichem Sitzplatz und Abstandsregeln, wieder den ersten ZauberSalon live im Béi Chéz Heinz. Sowohl corona- als auch wetterbedingt Open Air.

Den Anfang machte Carbono (Reinhard van Geest) mit seiner Manipulation des Zufalls. Für die Interaktion mit den Zuschauern packte er sein großes Corona-Besteck aus: Greifer, Casher und Zeige-Hand. Damit war es den Zuschauern auf Abstand möglich, Karten zu wählen, auf Zettel geschriebene Antworten abzugeben und Dominosteine zu wählen. Aber alles freie Wühlen, Schreiben und Auswählen nützte nix. Carbono wusste bereits vorher, wer was wie machen und denken würde.

Manuel Sanetra (Manuel Sanetra) zeigte die praktische Seite der Zauberkunst, indem er Lottoscheine direkt in Geld verwandelte und letzten Endes auch die Zahlen von Lottoscheinen vorhersagte.

Der Dritte im Bunde war Cody Stone (Cody Stone) mit neuen Kunststücken aus seinem aktuellen Solo-Programm. Er konnte einer Zuschauerin mit einer speziellen Sonnenbrille in die Brieftasche schauen, um die Gesamtsumme des enthaltenen Geldes zu erkennen. Außerdem ließ er seinen eigenen Kopf schrumpfen, um eine Opernstimme zu erhalten.

So ging ein lauer Sommerabend mit, endlich wieder, Live-Kultur zu Ende und…, falls das Wetter mitspielt, gibt es auch im kommenden Monat wieder einen Open-Air ZauberSalon. Bitte denkt daran, Euch vorher per E-mail im Béi Chéz Heinz anzumelden.