ZauberSalon Hannover am 08.08.2017:

Premierenfieber im Béi Chéz Heinz

Der ZauberSalon-Keller im Béi Chéz Heinz ist ja eine Offene Bühne für Zauberei und artverwandte Kunstformen. Selten jedoch gab es in letzter Zeit so viele Premieren, wie bei dieser Show. Die erste Premiere gab es gleich beim Vorprogramm in der Close-Up Ecke. Carlo (Carlo) der Zauberer, eigens aus dem Wendland angereist, war bisher eigentlich nur auf der Bühne zu Hause.

Nun stand er zum ersten Mal ganz nah vor den Zuschauern und ließ sich dabei auf die Finger schauen, wie er eine Karte immer wieder auf andere Art und Weise verlor und wieder fand. Die nächste Premiere gab es im ersten Set auf der Bühne zu sehen. 

                                                                                                                                                                        

Sonst eher als Kleingauner mit Spielkarten unterwegs, wagte sich Yandaal (Yandaal) dieses Mal in die erste Liga der Hochstapelei und nahm Schönheits-Chirurgie aufs Korn. Erst einmal fischte er sich einen gefälschten Ausweis aus seinem Hut, besorgte sich magisch ein gefälschtes Arzt-Diplom um dann eine Privatpatientin mit filigranem, chirurgischem Gerät, sprich einer Stichsäge, erfolgreich zu therapieren. Als nächstes war dann noch einmal Carlo der Zauberer auf der Bühne. 

Dieses Mal nicht mit einer Premiere, dafür mit wilden Reisegeschichten rund um die Welt: Dresden, Mainz, China und Ostfriesland. Als letzte Premiere des Abends waren neue Kunststücke von Falco Spitz (Falco Spitz) rund um Sex, Drugs and Rock'n Roll zu sehen. Darunter ein Zungenkuss mit Spielkarten, der Zusammenhang zwischen einem Geldschein-Röllchen und magischem Pulver und zum Abschluss ein spektakulärer Burlesque-Tanz mit durchdringender Krawatte.

Zum Abschluss wies Moderator Wiesel auch noch mal darauf hin, dass das Weiterbestehen des Béi Chéz Heinz immer noch gefährdet ist und bat alle Zuschauer die Petition zum Thema [https://www.openpetition.de/petition/online/bei-chez-heinz-und-freibad-muessen-bleiben] zu unterschreiben. Heinz muss bleiben!

Der nächste ZauberSalon findet am 12. September 2017 statt.