ZauberSalon Hannover am 13.12.2016

Seemannsgarn und Musik

Das war nicht nur der letzte ZauberSalon des Jahres, sondern auch der letzte ZauberSalon in Hannover, der zweistellig geschnapst hat: seit 99 Shows stehen die Künstler im Béi Chéz Heinz nun bereits auf der Bühne. Alle Zuschauer können sich also schon jetzt auf das nächste große Jubiläum am 10. Januar 2017 freuen. Dann feiern wir den 100sten ZauberSalon zusammen mit großartigen Stars der Zauber-Szene! Nun aber erst mal zur schnapsigen 99!


Leicht angeheitert begrüßte Das Wiesel (Das Wiesel) die Zuschauer zum Vorprogramm in der Close-Up Ecke und erzählte das diesjährige Weihnachtsmärchen über einen geizigen König. Dabei ließ er ganz nebenbei auch noch Edelsteine verschwinden und erscheinen.

Die Bühnenshow startete mit viel Küstennebel, Seemannsmusik und dem Knaebel (Der Knaeble) als Moderatoren-Popeye. Glücklicherweise ließ er, hicks, Hans Albers selbst sein La Paloma im Radio singen und versuchte es nicht selbst :-)

Passend zum Jahresende und dem allgemeinen Brauchtum mit Blei zu orakeln oder mal wieder sein Horoskop zu lesen, zeigte Maria (Maria) viele mystische Kunststücke rund um Tarot-Kartem und Runensteine, sowie ein schönes Kunststück stumm zur Musik mit "I-Ying-Stäben". 

Das zweite Set stand ganz im Zeichen des Teufelshorns, alias Saxophon. Damit konnte Jörg'o Mago (Jörg'o Mago) nicht nur musizieren, sondern auch mit dem richtigen Ton echte Wunder vollbringen: Tücher verketten sich, Karten stiegen empor und Gedanken lesen konnte sein Teufelshorn auch noch. 

Manuel Sanetra (Manuel Sanetra), als jüngster Künstler auf der Bühne, plauderte fröhlich Geheimnisse aus seinem Schüler-Leben aus. Er erklärte, wie man einen Spickzettel richtig benutzt, hohe Mathematik mit Seilen erklärt und ein ganzes Buch auswendig lernt. Als Moral wies er noch einmal darauf hin, dass man Lehrer nicht bestechen sollte. Das ganze ZauberSalon Team wünscht allen Gästen, Künstlern und Helfern eine frohe Weihnachtszeit und einen Guten Rutsch ins neue Jahr! Auf zu den nächsten 99 Shows!   

Wer nicht so lange warten möchte: die nächste Close-Up Lounge ist am 19. November im ZWO der Hinterbühne.